Unsere freien Plätze:

Jugendwohnen Burgkirchen

2x freie Plätze nach

§34 SGB VIII heilpäd. WG

Buchtipp


So gelingt Familie. 
Hilfen für den alltäglichen Wahnsinn

Mehr Info

ElternService AWO

Angebote für Unternehmen.

Für viele berufstätige Mütter und Väter ist die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben eine große Herausforderung. Der ElternService AWO berät und informiert Unternehmen in allen Fragen der Kinderbetreuung.

www.elternservice-awo.de

Ratgeber Familie
Frauen aus vielen Nationen feiern Zusammenhalt im Mehrgenerationenhaus
01
Juni 2018

Lesepaten mit einer wichtigen Aufgabe

Dankeschön sagten AWO und VR-Bank Landsberg-Ammersee allen Lesepaten im Landkreis Landsberg, die sich unter dem Dach des Mehrgenerationenhauses engagieren.

Lesepaten aus dem AWO-Mehrgenerationenhaus bringen Kindern im Landkreis Landsberg die bunte Welt der Buchstaben nahe. Dank sagten Projektleiterin Irmgard Scheibenbogen hinter der Vertreterin des Sponsors, Brigitte Bader (links sitzend), von der VR-Bank Landsberg-Ammersee.

Sie motivieren das Lesen lernen, unterstützen die Schulbücherei, helfen bei der Mittagsbetreuung, engagieren sich beim Schulfest, übernehmen Patenschaften für Kinder mit besonderen Herausforderungen oder begleiten Ausflüge: über 70 Lesepaten an den Grundschulen im Landkreis Landsberg bereichern unter dem Dach des AWO-Mehrgenerationenhauses (MGH) und unter der Regie von seniorTrainerin Irmgard Scheibenbogen Woche für Woche unsere Grundschulfamilien. Jetzt waren sie zum Empfang der Lesepaten eingeladen.

Die Lesepaten ermutigen die ABC-Schützen fleißig das Lesen zu üben. Grund einmal Danke zu sagen. Knapp 40 Lesepaten kamen zu einer Feierstunde ins Wiener Café der AWO und die VR-Bank Landsberg-Ammersee spendierte als langjähriger Sponsor des Lesepatenprojekts zur Feier des Tages ein kleines Buffet. MGH-Leiterin Margit Däubler lobte das wertvolle Engagement für die Kinder und erzählte, dass auch die Rektoren nicht mehr auf diese wichtige Unterstützung der Ehrenamtlichen aus der Generation 60plus verzichten möchten. Lesepaten seien kinderfreundliche Helfer, die Zeit und Lebenserfahrung einbringen. Und die Kinder liebten sie!

Da Lesepaten das Lesen so sehr mögen, organisierte Irmgard Scheibenbogen eine ganz besondere Überraschung: Sabine Sünwoldt, die Leiterin des Schwabmünchener Museums, las als Duo mit ihrem Sohn Markus Friesenegger verschiedene Texte zum Thema Gefühl. Lachen begleitete die Episoden von Loriot, Gerhard Polt oder Karl Valtentin, bitter-süßes Vergnügen bescherten Auszüge von Goethe oder Rilke und Abgründiges erzählte Hans Springenschmidt. Gerne überließen sich die Lesepaten den vielfältigen Stimmungen, musikalisch begleitet von den Ehrenamtlichen Marlene Endt und Anne Bingemann. Eine bessere Werbung für die Welt der Buchstaben ist kaum vorzustellen, Irmgard Scheibenbogen bedankte sich für eine Vorlesung erster Klasse, ein Hochgenuss.