Ratgeber Familie
Das Landsberger Repair Café aus dem AWO-Mehrgenerationenhaus feierte 5. Geburtstag
11
Dezember 2019

Das Erzähl-Café aus dem AWO-Mehrgenerationenhaus feiert 5. Geburtstag

Erzählen ist ein menschliches Grundbedürfnis. Das Erzähl-Café knüpft an das Erzählen der guten, alten Zeiten an.

Das Erzähl-Café aus dem AWO-Mehrgenerationenhaus (MGH) nimmt seit nunmehr fünf Jahren einmal im Monat am Sonntagnachmittag spannende Themen ins Visier. Ob Enkeltrick oder barrierefreie Badezimmergestaltung – die Themen knüpfen direkt an den Alltag der Besucher an. MGH-Leiterin Margit Däubler gratulierte jetzt zum 5. Geburtstag und lobte die Integrationskraft des Projekts unter Leitung von Kräuterhexe Traudl Manka. Jeder Besucher sei im Landsberger Erzähl-Café willkommen und finde ohne viel Aufwand Anschluss an eine fröhliche Gruppe. „Ihr seid ein Kreis zum Wohlfühlen,“ sagte sie und überreichte eine köstliche Geburtstagstorte.
Einsamkeit könnte ausgerechnet am Sonntagnachmittag für viele Alleinstehende zum Problem werden, so die Aktiven im Landsberger Erzähl-Café. Das Team der Ehrenamtlichen kümmert sich deshalb regelmäßig um ein interessantes Thema und selbstgebackenen Kuchen. "Bei uns können sich die Leute mit ihrer Meinung einbringen oder einfach nur zuhören," berichtete Traudl Manka für die Aktiven, die die geselligen Runden im Mehrgenerationenhaus vorbereiten und sich über einen regen Zuspruch freuen. Je nach Thema und Jahreszeit kommen bis zu 30 Personen der Generation 60plus in die Begegnungsstätte AWO-Kratzertreff. Duftender Kaffee und frische Kuchen warten hier schon auf sie.
Welche Themen bringen die Leute zum Plaudern zusammen? Traudl Manka zieht Bilanz anlässlich der 5. Geburtstagsfeier im Erzähl-Café: „Musik und Singen wird gut angenommen,“ sagte sie. Das sei besonders im Fasching oder zu Weihnachten der Fall. Dann aber finden auch die Jahreskreisthemen und Feste Aufmerksamkeit, die Gesellschaftsspiele, die Kräutergespräche oder aktuelle Ereignisse. Vorbeugung von Kriminalität brachte Dieter Lober von der Landsberger Polizei mit seinem Vortrag über die Masche mit dem „Enkeltrick“ ein. Er erzählte von einigen Fällen aus der Praxis und warnte die Besucherinnen vor Gutgläubigkeit gegenüber unbekannten Personen.

Erzählen ist ein menschliches Grundbedürfnis, findet Traudl Manka, die in Landsberg auch als Kräuterhexe bekannt ist. Sie unterstreicht: „Kinder kommen heim und erzählen ihren Eltern: Kannst du dir vorstellen, was mir heute passiert ist? Das Erzählen liegt dem Menschen ganz einfach im Blut! Wer nicht erzählen darf, vereinsamt.“ In den Stuben der Bauernhöfe ist es an langen Winterabenden gute Tradition gewesen, zu erzählen. Was da von Mund-zu-Mund weitergegeben wurde, sei spannender als jeder „Tatort“ und interessanter als das Internet gewesen, weiß die Kräuterhexe. Das Erzähl-Café knüpfe auf moderne Weise an das Erzählen der guten, alten Zeiten an. Dazu können alle beitragen!

Unsere freien Plätze:

Jugendwohnen Burgkirchen

2x freie Plätze nach

§34 SGB VIII heilpäd. WG

Buchtipp


So gelingt Familie. 
Hilfen für den alltäglichen Wahnsinn

Mehr Info

ElternService AWO

Angebote für Unternehmen.

Für viele berufstätige Mütter und Väter ist die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben eine große Herausforderung. Der ElternService AWO berät und informiert Unternehmen in allen Fragen der Kinderbetreuung.

www.elternservice-awo.de