Auf einen Blick

Für Menschen aller Generationen und Persönlichkeiten gibt es viele interessante Möglichkeiten in unserem Mehrgenerationenhaus.

Wir sind ein offener Begegnungsort für Menschen jeden Alters, mit unterschiedlicher Herkunft oder kulturellem Hintergrund. Allgemeine Informationen zu Mehrgenerationenhäusern finden Sie auch beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Hinweis: Verschiedene Café-Angebote sind aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Wann und wie es weitergeht, erfahren Sie hier.

Rufen Sie uns an und wenden Sie sich gerne an uns. Wir freuen uns auf Sie!

Einen Überblick über unsere Projekte gibt es nachfolgend von A bis Z. Viel Freude beim Stöbern.

Alleinerziehend - Gemeinsam geht es leichter!

Sie suchen Rückendeckung, um Job und Familie unter einen Hut zu bringen? Sie benötigen Informationen, die wirklich helfen? Sie brauchen praktische Unterstützung, die tatsächlich greift? Sie wünschen sich Kontakte zu Menschen, die die gleiche Wellenlänge haben? ELAN – Engagiertes Landsberger Alleinerziehenden-Netzwerk bietet Lösungen. Fragen Sie nach unseren Angeboten im Verbund:

„Daheim gesund werden!“, Babysitterqualifizierung und –börse, Familien- und Migrationscafé, Kurberatung für Mutter, Vater mit Kind, Patenschaften für Kinder, Jugendliche und Familien mit Migrationshintergrund, Beratung und Vermittlung von flexibler Kinderbetreuung, Alleinerziehenden-Brunch, Spielangebote, Partnerschafts-, Erziehungs- und Stillberatung, vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten, Kompetenzfeststellung und –erweiterung.

Das Programm wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und aus Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds) der Europäischen Union.

www.elan-landsberg.net

Ausbildung von Ehrenamtlichen

Landrat Thomas Eichinger überreichte 2019 wieder die Teilnehmerbestätigungen an die Engagierten aus dem Landkreis.

Haupt- und Ehrenamtlichkeit auf Augenhöhe - Ehrensache bei der AWO! Jahr um Jahr lernen bürgerschaftlich Engagierte und Interessierte in einer speziellen Qualifizierung das Programm EFI - Erfahrungswissen für Initiativen kennen. In einer viertägigen Schulung erfahren die Teilnehmer*innen dabei praktisches Wissen über Projektplanung und -entwicklung, Teambuilding oder Öffentlichkeitsarbeit. Danach werden sie aktiv und verwirklichen ihre eigenen Projektideen oder übernehmen Verantwortung in bestehenden Projekten bei der AWO oder auch bei anderen Trägern. Es gibt Austausch und Netzwerktreffen. Die Termine für die jährliche Schulung werden Anfang eines Jahres bekannt gegeben. Infos auch unter www.efi-landsberg.de

 

Babysitter-Diplom

Damit gute Betreuung kein Zufall bleibt, bietet das Mehrgenerationenhaus Interessenten jeden Alters die Möglichkeit an, "Diplom-Babysitter" zu werden. In speziellen Kursen lernen sie die wichtigsten Dinge für die zeitweise Betreuung von Kindern.

Babysitter-Vermittlung

Anfragen von Eltern nimmt die Kursleiterin direkt mit in die laufenden Kurse zum »Babysitter-Diplom« oder zum regelmäßigen Babysitterstammtisch. Meistens kann sie sehr erfolgreich "vermitteln". Das macht sie kostenfrei und ehrenamtlich. Rufen sie an unter 08191-3052791.

Basar kreativer Ideen

Die kreativen Ideen unserer Ehrenamtlichen versammeln sich beim Basar im Frühling oder Herbst, je nachdem. Hier finden sich selbstgestrickte Socken oder Schals neben Erdbeermarmelade und Ringelblumencreme. Mithilfe ist stets sehr willkommen. In Zeiten von Corona haben die Aktiven fleißig einfache Nasen- und Mundschutze genäht, die an Ehrenamtliche und Besucher des MGH verschenkt wurden. Holen Sie sich ihren kunterbunten Schutz bei uns ab!

Berufspatenprojekt

Übergang von der Schule zum Beruf erleichtern

Auch im Landkreis Landsberg/Lech gibt es immer noch eine beunruhigend große Anzahl von Jugendlichen, die Gefahr laufen, den Einstieg in ein geordnetes Berufsleben zu verpassen.

Ehrenamtliche aus dem Mehrgenerationenhaus begleiten Jugendliche auf der Basis ihres Erfahrens-, Fach- und Beziehungspotentials nach einer sorgfältigen Einweisung und in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern des Landkreises (Jugendamt, Staatl. Schulamt, Arbeitsagentur). Ihr Ziel: die gefährdeten Jugendlichen finden Unterstützung auf dem Weg in eine aussichtsreiche Berufsausbildung.

Die soziale Ausgrenzung von Jugendlichen in eine Rand- und Risikogruppe soll damit verhindert beziehungsweise aufgehoben werden.

Detallierte Informationen finden Sie hier.

Digital mobil

Das Mehrgenerationenhaus Landsberg ist Standort des bundesweiten Projekts „Digital-Kompass". In diesem Kontext steht auch das Angebot „Digital mobil“: Ehrenamtliche begleiten die Teilnehmer*innen einfühlsam auf ihrem Weg ins Internet und in die digitale Welt. Die mobile Internetnutzung über Smartphone und Tablet nimmt bei den Senioren während der Corona-Krise weiter zu. Mehr als 80 Prozent der 60- bis 69-Jährigen und 45 Prozent der über 70-Jährigen sind inzwischen online. Das Projekt Digital mobil und Digital-Kompass arbeiten seit dem Jahr 2015 daran, ältere Menschen zum sicheren Umgang mit dem Internet und digitalen Diensten zu befähigen. Digitale Mobilität bietet nicht zuletzt die Chance, den Kontakt mit Freunden und Angehörigen zu halten, Fahrkarten der Deutschen Bahn günstig online zu kaufen, Reisen bequem von zu Hause zu buchen oder online einzukaufen. Es gibt vier mal im Jahr einen Intensiv-Workshop und monatlich Sprechstunden. Die aktuellen Termine werden in unserem Schaukasten ausgehängt oder erfragen Sie per Telefon.

EFI-Landsberg ...

  • unterstützt bei der Gründung von Initiativen, in der Startphase von ehrenamtlichen Projekten und bei ihrer Fortführung.
  • lädt in monatlichen Abständen zu einem Praxis-Vormittag ein (siehe Termine rechts), Projekte und Themen von allgemeinem Interesse werden dort vorgestellt und diskutiert.
  • informiert in der Presse und im Internet über die EFI-Arbeit und über ehrenamtliche Projekte.
  • sorgt für die Vernetzung mit EFI bayernweit.
  • Infos auch unter www.efi-landsberg.de

 

 

 

Engagementberatung

Wer möchte sich ehrenamtlich engagieren und sucht nach einer Aufgabe? Die Frage ist, was wäre denn geeignet? Welches Projekt kommt in Frage? In Kooperation mit der Kordinationsstelle Engagierter Bürger im Landratsamt erhalten Interessierte vielfältige Informationen zu Möglichkeiten im ganzen Landkreis. Sprechen Sie uns an!

Erzählcafé

Am Sonntagnachmittag kommen Alleinstehende gerne ins Gespräch miteinander und tauschen sich zu aktuellen Themen aus. Kaffee und Kuchen schmecken in Gesellschaft besonders gut. Falls Sie weitere Informationen wünschen, rufen Sie uns an unter 08191-3052791. 

Frauengesprächskreis

Frauen untereinander reden anders. Im Mehrgenerationenhaus gibt es einen offenen Gesprächskreis für Frauen. Herzliche Einladung zum Erfahrungsaustausch über den Mut des Älterwerdens, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, die Herausforderungen des Alleinseins und und und… Sonntags zu bestimmten Terminen von 10-11.30 Uhr (kostenfrei).

Frauentreff Interkulturell

Für Frauen und Kinder mit Fluchterfahrungen oder Migrationshintergrund haben Ehrenamtliche aus dem Mehrgenerationenhaus seit 2015 den "Frauentreff Interkulturell" ins Leben gerufen. Frauen haben hier die Möglichkeit, Deutsch zu lernen, kreativ zu sein, sich auszutauschen, zu kochen, zu backen und Spaß zu haben. Ein eigener Treff an zwei Vormittagen im Monat (1. + 3. Dienstag) bringt die Frauen und Mütter miteinander in Kontakt.

Weitere Infos beim Mehrgenerationenhaus (MGH) im Kratzertreff in Landsberg, Hubert-von-Herkomer-Str. 73, Tel: 08191-3052791.    

 

Lebensmittelbringdienst

Liebe Freund*innen des AWO-Mehrgenerationenhauses,

ein Unterstützerkreis der Nachbarschaftshilfe Landsberg organisiert einen Lebensmittel-Bring-Dienst unter der Hotline: 0173 – 26 59 897.

Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie gesund bleiben. Scheuen Sie sich nicht, bei uns anzurufen und um Unterstützung zu bitten.

Leitfaden für Alleinerziehende

Auf der Website www.elan-landsberg.net finden Alleinerziehende in unserer Region einen Leitfaden, um die Herausforderungen des Alltags besser meistern zu können. Das MGH-Landsberg war bei der Entwicklung des Leitfadens maßgeblich beteiligt. Schauen Sie doch einmal hinein.

Lesepaten für Grundschüler

Empfang der Lesepaten im Landkreis Landsberg 2019

Aktive Senioren*innen aus der Bürgerschaft unterstützen die kleinen Leseanfänger in den ersten Klassen an den Grundschulen im Landkreis Landsberg. Sie bringen Zeit, Geduld und Ermutigung mit in die Schule. 

Gute Fortschritte beim Lesen ergeben sich bei den Schüler*innen stets dann, wenn genügend Motivation und Übung zusammen kommen. In Zeiten zunehmender Berufstätigkeit und vielfältigen Belastungen in den Familien oder auch durch Sprachbarrieren bei Migrationshintergrund sind verantwortungsbewusste Erwachsene eine willkommene Verstärkung der Schulfamilie!

Die Lesepaten betreuen einzelne Kinder oder kümmern sich um Gruppen, die die Lehrer aussuchen. Einige verstärken die Hausaufgabenbetreuung oder Schulbücherei, begleiten Ausflüge und Feste oder übernehmen eine besondere Patenschaft.

Mehrgenerationenchor

Angeleitet von einer Musiklehrerin der Städtischen Sing- und Musikschule können Kinder und Erwachsene gemeinsam Volkslieder einüben. Sie treffen sich am Mittwoch, zwischen 15 und 16 Uhr, im AWO-Zentrum Landsberg.

Mehrgenerationenhausband

Ein gemeinsames Musizieren ist Anliegen der Band, die immer zur Verfügung steht, wenn Feste gefeiert oder Veranstaltungen begleitet werden. Auf Wunsch gibt es auch Rockmusik.

Patenschaften für Kinder mit besonderen Herausforderungen

Familien mit besonderen Herausforderungen profitieren von einer Begleitung durch Ehrenamtliche. Die Kinder eines gehörlosen Ehepaares oder die Familie mit Migrationshintergrund freuen sich über eine individuelle Unterstützung.

 

 

Repair Café

Das Repair Café aus dem AWO-Mehrgenerationenhaus setzt ein Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften und einen rücksichtsvollen Umgang mit den Ressourcen: Seit inzwischen fünf Jahren engagieren sich die Aktiven um Eva und Wolfgang Biehr (unser Foto zeigt die große Gruppe der Ehrenamtlichen) an jedem letzten Samstag im Monat für die Reparatur beschädigter Haushaltsgegenstände im Jugendzentrum (JuZe) der Stadt Landsberg. Es ist ein Kampf gegen die Wegwerfgesellschaft. Mehr als 2.800 Reparaturen wurden im Landsberger Repair Café schon durchgeführt mit einer Erfolgsquote von fast 80 Prozent, mittels Einsatz von bis zu 30 Prozent Ersatzteilen. Einst kaputte Kaffeemaschinen, Toaster oder Radios funktionieren wieder einwandfrei und versehen noch Jahre ihren Dienst. Mehr Infos unter www.repaircafe-landsberg.de

 

Senioren-Computerkreis

Jeden Dienstag von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Eine Gruppe von Senioren trifft sich zu den verschiedenen Themen rund um den Computer und seine Anwendungen. Gerne dürfen noch Senioren dazu kommen, die über Computer-Grundkenntnisse verfügen. Allerdings müssen sie derzeit ihren eigenen Laptop mitbringen, mit WLAN für den Zugang zum Internet. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Spielenachmittag im Café Freiraum

Ein Spielenachmittag im Café Freiraum mit der besonderen Einladung an Menschen mit einer psychischen Erkrankung erfolgt an jedem letzten Dienstag im Monat. Initiatorin ist eine Krankenschwester im Ruhestand mit Zusatzausbildung. Viel Spaß mit ihr und den Brettspielen oder Karten. Das Café Freiraum-Team bietet einen gewohnt guten Service zum Angebot.

Unsere freien Plätze:

Jugendwohnen Burgkirchen

2x freie Plätze nach

§34 SGB VIII heilpäd. WG

Buchtipp

 


So gelingt Familie. 
Hilfen für den alltäglichen Wahnsinn.

 

Mehr Info

ElternService AWO

Angebote für Unternehmen.

Für viele berufstätige Mütter und Väter ist die Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben eine große Herausforderung. AWO Livebalance berät und informiert Unternehmen in allen Fragen der Kinderbetreuung.

www.awo-lifebalance.de